Nach ihrer Matura beschloss Anna, Mary’s Meals ihre Zeit zu schenken, und arbeitete 5 Wochen als Volontärin in Medjugorje (Bosnien Herzegowina). “Es waren Wochen in denen ich viel erlebt und gelernt habe”, erzählt sie. Ihr Bericht gibt Einblicke in ihre Tätigkeit als Volontärin für Mary’s Meals.

Anne und Aisling aus Schottland, Anna aus Österreich und Eleonora aus Italien

Ein internationales Streetteam beim Jugendfestival: Marta aus Medjugorje, Anna aus Tschechien, Calum aus Schottland, Robert aus Irland, Anna aus Österreich und Jana aus Medjugorje

An meinem ersten Arbeitstag im neuen blauen Mary´s Meals Container wurde ich direkt ins Team, das aus zwei Staff-Mitgliedern aus Bosnien Herzegowina und aus Volontären (zwei aus Schottland, einem Iren und einer Italienerin) bestand, herzlich aufgenommen. Unsere Aufgabe war, es Interessierte aus aller Welt zu empfangen und ihnen Mary´s Meals näher zu bringen. Wir gaben auch Auskunft über verschiedenste Spendenprojekte, wie zum Beispiel über das Rucksackprojekt. Was einzelne Menschen auf sich nehmen, um Mary´s Meals zu unterstützen, beeindruckte mich sehr. Beispielsweise habe ich eine Frau aus Deutschland kennengelernt, die ihre gesamte Freizeit dafür nutzt, Rucksäcke für das Rucksackprojekt zusammenzustellen. Alleine dieses Jahr sammelte sie 560 Schulrucksäcke. Oder eine Dame erzählte mir, dass sie ein Team aufstellte, mit dem sie Kerzen verziert, welche sie dann verkauft. Den Erlös lässt sie dann Mary´s Meals zu Gute kommen. Auf diese Weise kann sie Mary´s Meals jährlich mit vierstelligen Beträgen unterstützen. Ich lernte auch Menschen kennen, die sich engagierten Mary´s Meals in ihrem Heimatland zu starten. Beispielsweise in Ungarn, Irak und Teilen der USA. Auch wenn Besucher vorbeikamen, die unseren Container für eine Imbissbude hielten, nützten wir die Chance, ihnen von Mary´s Meals zu erzählen.

Ein weiteres Highlight war es zu sehen wie zum Jugendfestival immer mehr Unterstützer aus allen Teilen der Welt eintrudelten. Freiwillige Helfer sowie führende Köpfe der Organisation. Auch der Gründer Magnus MacFarlane-Barrow selbst war an Ort und Stelle. Für die offizielle Eröffnung des Containers saß die ganze Mary´s Meals Family beisammen. Zwei Mädchen aus Malawi – Vanessa und Joyce, die eigens fürs Jugendfestival kamen, – sangen zur Eröffnung.
Während des Jugendfestivals wurden wir in Street-Teams aufgeteilt und teilten eifrig Folder aus. Beim gemeinsamen Mittagessen des Teams kam es auch schon mal vor, dass sich Magnus MacFarlane-Barrow zu uns an den Tisch gesellte.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass der Aufenthalt eine sehr besondere Zeit für mich war. Eine Zeit in der ich selbstständiger/-bewusster wurde und lernte, mich auf Wesentliches im Leben zu konzentrieren und vor allem viele neue Freundschaften knüpfte.

Auch jetzt zu Hause in Österreich bemühe ich mich, die Freude von Medjugorje weiter zu schenken, denn wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, können wir Großes bewirken.

Anna Kriechbaumer

Wenn auch Sie Interesse haben, wie Anna ein paar Wochen als Mary's Meals Volontär in Medjugorje mitzuhelfen, kontaktieren Sie uns bitte.

Sie wollen mitmachen? Finden Sie heraus, wie Sie sich beteiligen können.