Sie befinden sich hier:

Österreichpremiere von „Generation Hope“ im Gartenbaukino

Der Film „Generation Hope“, der auch bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes im Mai 2016 präsentiert wurde, hatte am 21. Juni 2016 im Wiener Gartenbaukino Österreichpremiere.

„Generation Hope“ erzählt die Geschichte von jungen Menschen, die Mary’s Meals als Kinder erhalten haben und heute Teil einer Generation voll Hoffnung sind und an einer besseren Zukunft für ihre Länder mitbauen.
Im Anschluss an die Premiere luden Spitzenkoch Helmut Österreicher, ein langjähriger Freund und Unterstützer der Ernährungsinitiative und seine Kollegen Max Kuchler und Johann Reisinger zur Verkostung ihres schmackhaften „Mary’s-Meals-Brei“ ein, begleitet vom erfrischenden Weißwein des bekannten Winzers Franz Weninger aus Horitschon.

Gedreht wurde der Film „Generation Hope“ bei Mary’s-Meals-Projekten in Malawi, Haiti und Indien. Dabei zeigt er, wie eine tägliche nahrhafte Mahlzeit in der Schule das Leben tausender Kinder in den ärmsten Ländern der Welt verändert.

Inspiriert wurde der Film von Erzählungen aus dem Buch „The Shed That Fed A Million Children“, einem Bestseller von Mary’s-Meals-Gründer Magnus MacFarlane-Barrow, der von dem Wandel, der durch Mary’s Meals bewirkt wird, sehr bewegt ist:

„Im Jahr 2002 haben wir mit 200 täglichen Mahlzeiten für Kinder begonnen. Heute können wir dank unserer großzügigen Helfer und Unterstützer mehr als eine Million hungrige, in äußerster Armut lebende Kinder an jedem Schultag ernähren. Kinder, die früher nicht zur Schule gehen konnten, besuchen jetzt den Unterricht. Kinder, die zu hungrig waren, um sich zu konzentrieren, können jetzt lernen. Kinder, die einmal traurig und energielos waren, lachen heute auf Spielplätzen und laufen Fußbällen hinterher. Und Eltern, die darunter litten, weil sie ihren Kindern nicht genug zu essen geben konnten, dürfen jetzt beruhigt sein.

Wir sehen, dass eine Veränderung stattgefunden hat und eine neue Generation, die einmal in der Schule Mary’s Meals erhielt, sich heute für die Gesellschaft einzusetzen beginnt. Wir nennen sie „Generation Hoffnung“. Um sie geht es in diesem Film: Studenten, Sänger, Bauern, Lehrer, DJs, Fußballer und eine Vielzahl anderer junger, glücklicher Menschen, die heute selbstständig und gut ausgebildet durchs Leben gehen.“

Generation Hope wurde vom amerikanischen Filmregisseur Charles Kinnane produziert, der schon beim ersten Mary’s-Meals-Kurzfilm Child 31 aus dem Jahr 2012 die Regie geführt hat.

Inspiriert wurde der Film von Erzählungen aus dem Buch „The Shed That Fed A Million Children“, einem Bestseller von Mary’s-Meals-Gründer Magnus MacFarlane-Barrow. Die deutschsprachige Ausgabe dieser Autobiographie ist nun unter dem Titel “Eine Schale Getreide verändert die Welt” im österreichischen Buchhandel erhältlich! Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen entgegen.

Buch bestellen

Mit nur 15,60 € ermöglichen Sie einem Kind tägliche Schulmahlzeiten für ein ganzes Jahr!