Flutkatastrophe in Indien - Mary’s Meals hilft Familien in Kerala

Sie befinden sich hier:

Mindestens 400 Menschen kamen im August durch Fluten im indischen Bundesstaat Kerala ums Leben. Das Wasser stieg teils bis zu den Dächern der Häuser, von denen die Menschen gerettet werden mussten.

Nach den schweren Überschwemmungen in Südindien konnten wir dank der großzügigen Spenden von Unterstützern aus der ganzen Welt tausende Familien mit lebensnotwendigen Nahrungsmitteln, Kochutensilien und portablen Gaskochern versorgen.

 

Mindestens 400 Menschen waren im August durch Fluten im indischen Bundesstaat Kerala ums Leben gekommen. Mehr als eine Million Menschen fanden Schutz in Notunterkünften. Nach der Rückkehr in ihre Dörfer fanden die Familien ihre Häuser komplett zerstört, ihr Hab und Gut weggespült und ihre Nahrungsvorräte vernichtet.

 

Nach der Katastrophe arbeitete Mary’s Meals mit der langjährigen Partnerorganisation „Bread“ zusammen, um Familien in dieser Notsituation zu helfen. Pater Joson Tharakan, der Mary’s Meals in Indien seit 2004 leitet, koordinierte den Einsatz in seiner Heimat Kerala. Er berichtete: „Der Schlamm stand knietief in einigen Häusern, andere waren komplett versunken, oder die Wände waren eingedrückt. Die Aufräumarbeiten waren eine zermürbende Arbeit.“

„Die Leute in Kerala sind sehr dankbar für diesen Sack voll Reis und die Kochutensilien von Mary’s Meals. In dieser großen Zeit der Not bewirkt die Hoffnung, die Mary’s Meals den von der Flut betroffenen Menschen schenkt, Großes im Leben dieser Menschen.“ 13.000 Familien in zwei der am schlimmsten betroffenen Dörfer im Bezirk Alappuzha bekamen Nahrungsmittelhilfe. Darunter auch Kunjanna Klathilkulam und ihre Familie, die vor den Fluten geflohen sind. Kunjanna hat sich mit ihrer hochschwangeren Tochter Saumya und ihrer Enkelin Jiya durch das ansteigende Wasser gekämpft, bis sie Schutz in der Notunterkunft fanden.

Die ehrenamtlichen Helfer mussten die 25-kg-Säcke Reis oft per Lastwagen oder Boot verteilen, da viele Straßen unter Wasser standen. Insgesamt wurden 2.000 Küchenutensilien wie Töpfe und Pfannen und 1.000 tragbare Gaskocher an Familien verteilt, die von den Gemeinden als am meisten bedürftig empfunden wurden.

 

In Ländern, in denen das Schulernährungsprogramm bereits etabliert ist, unterstützt Mary’s Meals immer wieder Menschen, die durch Naturkatastrophen oder Kriege akut in Not geraten sind. Die Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen garantiert dabei ein höchstes Maß an Effektivität und Wirksamkeit der Hilfe.

Danke, dass Sie auch jetzt mitgeholfen haben, den Menschen in Kerala das Notwendigste zum Leben zu ermöglichen!

Führen Sie bei Ihrer Überweisung den Verwendungszweck “Indien Kerala” an.