Mary’s Meals arbeitet in 17 Ländern auf fünf Kontinenten.

BENIN

Wussten Sie schon?

Nur etwas mehr als die Hälfte der Mädchen in Benin besuchen die Grundschule.

Akassa (Knödel aus Maismehl) mit Rindfleisch- oder Gemüsesauce.

Benin ist eines der ärmsten Länder der Welt. 1 Million Menschen im Land an der westafrikanischen Küste leiden an Hunger und mehr als ein Drittel der Kinder sind chronisch unterernährt. Diese Armut hat besonders gravierende Auswirkungen auf das Bildungs- und Gesundheitswesen. Das Schulernährungsprogramm in Benin ist eines der neueren Projekte von Mary’s Meals.

Viele der Kinder, die in Benin Mahlzeiten von Mary’s Meals erhalten, stammen aus besonders armen Familien, die täglich mit Hunger und Nahrungsmittlknappheit zu kämpfen haben.

Unsere Arbeit

Ausgabe von täglichen Mahlzeiten in Schulen in Biro und Hondji.

Start des Ernährungsprogramms

Auswirkungen unserer Arbeit

Unser Partner

2011

2,072 Kinder erhalten Mary’s Meals

Soeurs de Marie Médaille Miraculeuse

Die Kinder der Grundschule „Ecole primaire de Hondji“ erhalten eine tägliche Mahlzeit bestehend aus Mais, Reis, Bohnen, Gemüse und Fisch. Diese tägliche Mahlzeit motiviert die Kinder, zur Schule zu gehen, wo sie eine Grundausbildung bekommen – die einzige Möglichkeit, der Armut zu entfliehen.