Sie befinden sich hier:

Mary’s Meals ist in erster Linie ein Schulernährungsprogramm.
Wir leisten aber auch immer wieder in unterschiedlichen Regionen
Katastrophenhilfe.

Mary’s Meals entstand 2002 aus einer schottischen Hilfsinitiative für die Opfer des Bosnienkriegs (1992-95). Später konnten wir auch in anderen Ländern wie Myanmar, Haiti, Indien, Kenia und Thailand Nothilfe leisten.

Reaktion auf Notsituationen

Unser Ziel ist es, die schutzbedürftigsten Kinder der Welt in der Schule mit Essen zu versorgen. Von diesem Grundprinzip lassen wir uns auch in der Katastrophenhilfe leiten. In vielen Fällen konnten wir die Unterstützung, die wir in akuten Krisensituationen begonnen haben, längerfristig weiterführen und auf größere Regionen ausdehnen.

Wir arbeiten in Krisenregionen mit vertrauenswürdigen Partnerorganisationen vor Ort zusammen und versuchen, möglichst wirkungsvoll auf die Bedürfnisse der notleidenden Bevölkerung zu reagieren.

 

Katastrophenhilfe durch Mary’s Meals

 

Haiti

Im Januar 2010 erschütterte ein Erdbeben Port-au-Prince, die Hauptstadt Haitis, und zerstörte die Schulen in Cité Soleil, wo Mary’s Meals Tausende der ärmsten Kinder ernährt. Die Großzügigkeit unserer Unterstützer ermöglichte innerhalb von wenigen Tagen medizinische Hilfe und Nahrungsmittel-Lieferungen.

 

Somalia

2011 haben wir in Somalia in Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Freunden von der Stiftung „Gift of the Givers“ aus Malawi / Südafrika Nahrungsmittel-Soforthilfe geleistet, um mehr als 40.000 Menschen vor dem Hungertod zu retten.

 

Kenia und Südsudan

Im Jahr 2014 waren im Osten Afrikas mehr als zehn Millionen Menschen von schwerem Nahrungsmittelmangel betroffen. Zusätzlich zu unseren bereits bestehenden Projekten in dieser Region stellten wir Schulmahlzeiten in besonders stark betroffenen Regionen in Kenia und im Südsudan bereit.

 

Philippinen

Im Jahr 2011 stellten wir Nahrungsmittel und Baumaterial zur Verfügung und leisteten finanzielle Unterstützung, nachdem ein Taifun die Häuser der ehrenamtlichen Mary’s Meals-Mitarbeiter und ihrer Familien zerstört hatte.

 

Indien

2013 lieferten wir Hilfsgüter an die Betroffenen der verheerenden Flut- und Erdrutsch-Katastrophen.

Im Jahr 2004 riefen wir zur Hilfe auf, nachdem ein Tsunami Häuser und Fischerboote – und damit die gesamte Lebensgrundlage von Familien – fortgeschwemmt hatte. Die so gesammelten Spendengelder kamen einem Fischerort in Tamil Nadu zugute: Anfangs wurden Nahrungsmittel verteilt und Notunterkünfte bereitgestellt, später unterstützten wir den Wiederaufbau der zerstörten Häuser und halfen den Fischern bei der Anschaffung neuer Fischerboote.

Werden Sie Teil der Mary’s Meals Familie und helfen Sie uns, dem nächsten Kind eine nahrhafte tägliche Mahlzeit in der Schule bereitzustellen.